certification

Marktzulassung in Japan (MIC Zertifizierung)

MIC

Eine Marktzulassung für Funkprodukte in Japan wird auf Basis des Japanese Radio Law sowie des Japanese Telecommunication Business Law der staatlichen Behörde Ministry of Internal Affairs and Communications (MIC) erteilt und ist eine Notwendigkeit für die Inverkehrbringung von Produkten in Japan.

Der genaue Zertifizierungsprozess für eine Marktzulassung in Japan hängt vom Gerät selbst bzw. der im Gerät verwendeten Technologien und Schnittstellen ab. Sollte das Produkt eine Funktechnologie beinhalten, ist der Zertifizierungsprozess gemäß des Radio Laws notwendig.

 

Japanese Radio Law

Produkte mit Funktechnologien müssen für eine Marktzulassung in Japan nach den Vorgaben des Japanese Radio Law getestet und zugelassen werden. Hierzu zählen unter anderem die folgenden Technologien:

  • Bluetooth / WLAN
  • Zellulare Technologien (2G, 3G, 4G, 5G)
  • RFID (2.4 GHz, 920 MHz)
  • Ultra Breitband Technologie

Das Radio Law bietet drei Zulassungsverfahren, die von der Selbstdeklaration bis hin zur Zertifizierung durch Dritte reichen:

Certificate of Construction Design or Type

In diesem Fall wird das Produkt inklusive der Konstruktion und des Designs anhand von repräsentativen Mustern zertifiziert. Die Zulassung wird dann erteilt, wenn das Produkt den in Ziffer 24 des Artikels 38 des Radio Laws den angegebenen technischen Normen entspricht.

Dieser Zulassungsprozess ist insbesondere für Hersteller von Funkprodukten geeignet, die in großen Stückzahlen produziert werden.

Technical Regulations Conformity Certification

Die Geräte werden gemäß der in § 38 Abs. 6 Nr. 6 des Radio Laws definierten Normen auf ihre Konformität geprüft. Die Prüfungen und Zertifizierung erfolgt für jedes Produkt. Dieser Prozess ist primär für Geräte konzipiert, die nur in kleinen Chargen produziert werden (typischerweise weniger als 100 Einheiten).

Konformitätserklärung (DoC)

Wenn der Hersteller Besitzer geeigneter Messmittel ist, können die dort erstellten Prüfberichte für eine Konformitätserklärung verwendet werden. In diesem Fall muss allerdings ein lokaler japanischer Repräsentant die Zulassung bei der MIC beantragen.

 

Japanese Telecommunication Business Law

Das Telecommunication Business Law ist eine zusätzliche Hürde für die Marktzulassung von technischen Geräten in Japan und ist separat von einer Zulassung gemäß des Radio Laws zu sehen.

Eine Betrachtung der Vorgaben des Business Laws bezieht sich vor allem auf Produkte, die in Japan mit dem staatlichen Kommunikationsnetz verbunden werden können. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Verbindung kabelgebunden oder drahtlos:

  • Geräte, die sich direkt oder indirekt mit dem öffentlichen Netz verbinden (und das sind sowohl Carrier-Netze als auch das öffentliche Internet), müssen Artikel 9 des Telekommunikationsgesetzes erfüllen. Dies ist eine Anforderung, die darauf abzielt, den Nutzern der öffentlichen Netze ein Minimum an Quality of Service (QoS) zu bieten.

Produkte, die in diese Kategorie fallen sind Mobilfunkgeräte, Faxgeräte, Festnetztelefon und WLAN Router.

Hersteller, die diese Art der Technologien bzw. Geräte in Japan zulassen möchten, sind daher verpflichtet, die Zulassung gemäß den Vorgaben des Radio Laws und des Telecommunication Business Laws umzusetzen. Für beide Wege ist das Einschalten eines sogenannten Registered Certification Body (RCB) für Hersteller sinnvoll.

 

Die Rolle des RCB

In dem Bemühen, den Zertifizierungsprozess in Bezug auf das Radio Law oder/und Telecommunications Business Law effizienter für Hersteller in und außerhalb von Japan zu gestalten, hat das MIC so genannte Registered Certification Bodies (RCB) ernannt.

Ein RCB besitzt demnach die Befugnis, im Auftrag der MIC einen vom Kunden gestellten Antrag auf Zertifizierung zu bearbeiten und anschließend nach erfolgreicher Prüfung ein Zertifikat zu erteilen.

 

EMV und Safety Zulassungen

Im Rahmen der Marktzulassung für Japan müssen Hersteller zudem auch noch die MIC Vorgaben für die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) und die elektrische Sicherheit beachten. Während die VCCI Zertifizierung eine Konformität des Gerätes in Sachen EMV bescheinigt, steht die PSE Zulassung in Japan für die Einhaltung der Vorgaben der elektrischen Sicherheit gemäß des „Product Safety Electrical Appliance and Material Safety Law“.

 

Unsere Dienstleistungen

Japan

 

Wir als CETECOM bieten unseren Kunden alle Dienstleistungen für eine Zulassung in Japan an. Wir können alle für eine MIC Zulassung notwendigen Prüfungen (inklusive VCCI und PSE) in unseren ISO 17025 akkreditierten Laboren oder in unserem Partnernetzwerk durchführen.

Wir können im gesamten Test- und Zertifizierungsprozess das Projekthandling für Sie übernehmen und somit für einen effizienten Zulassungsprozess und eine schnelle Zulassung zum japanischen Markt mit allen Dienstleistungen aus einer Hand sorgen.

Wir sind zudem offiziell bei der NANDO (New Approach Notified and Designated Organisations) als RCB für den Sektor „Sectoral Annex on Radio Equipment“ für die folgenden Bereiche gelistet:

  • Article 38-2-2 Paragraph (1) Item i) of Radio Law  (License not required)
  • Article 38-2-2 Paragraph (1) Item ii) of Radio Law (Radio stations prescribed in Artide27-2(i).Radio Law)
  • Article 38-2-2 Paragraph (1) Item iii) of Radio Law (Others) (All of the Specified Radio Equipment)

Haben Sie noch Rückfragen zum Thema MIC Zertifizierung?

Zögern Sie bitte nicht, uns direkt zu kontaktieren: contact@cetecom.com / +49 2054 95190