Übergang zur Norm EN 62368-1 für die elektrische Sicherheit

Wir beantworten die drängendsten Fragen.
elektriker mit messinstrument

Elektrische Sicherheit ist eine wichtige Grundvoraussetzung, unter der Technologieprodukte für den Markt zugelassen werden. Das Risiko in Form von Gefahren soll für Mensch und Tier auf ein Minimum reduziert werden. Die Einhaltung von Sicherheitsstandards trägt dazu bei, Verletzungen und Schäden zu vermeiden.

In Europa müssen alle Audio/Video-, IT- und Kommunikationsprodukte bis Ende 2020 die Konformität mit der EN 62368-1 nachweisen. Die Normen 60950-1 und 60065 gelten nur bis zum 20. Juni 2019 mit einer Übergangsfrist bis zum 20. Dezember 2020.

Angesichts des riesigen Marktes für IT-/AV-Produkte wird es für die meisten Hersteller entscheidend sein, einen Übergangsplan für die neue risikobasierte Norm zu haben, sowohl für Europa als auch weltweit.

Wir haben dieses Thema in einem unserer letzten Webinare behandelt, in dem die Grundlagen der elektrischen Sicherheit vorgestellt wurden. Nach dem Webinar, das auch als Aufzeichnung zur Verfügung steht, haben wir viel Feedback zum Umgang mit dem Übergang von der EN 60950-1 zur EN 62368-1 erhalten, und wir möchten hier die drängendsten Fragen beantworten:

Wenn mein Gerät aktuell nach der EN 60950-1 zugelassen ist,
muss das Gerät dann nach Inkrafttreten der EN 62368-1 neu zertifiziert werden?

Die EN 60950-1 ist momentan noch in Kraft. Am 20.12.2020 läuft die 60950-1 ab. Für alle Geräte, die bis dahin schon verkauft wurden (in Verkehr gebracht wurden), ist die 60950-1 noch in Ordnung. Sollten Geräte nach dem 20.12.2020 weiterhin produziert werden, ist eine neue Zertifizierung nach der EN 62368-1 zwingend erforderlich, um den aktuellen Sicherheitsaspekt der LVD zu gewährleisten. Die Herstellerkonformität muss auf jeden Fall erneuert werden.

Können für Geräte, die nach EN 60950-1 und EN 60950-22 getestet wurden, Delta-Tests gemacht werden,
oder muss für die EN 62368-1 komplett „neu“ getestet werden?

Da der Standard EN 62368-1 einen neuen Ansatz innehat, muss komplett neu getestet werden. Die EN 60950-22 wird in der EN 62368-1 akzeptiert und braucht keine Neuprüfung.

Wenn ein Produkt bereits der Norm EN 60950 entspricht; müssen Sie eine vollständige erneute Prüfung nach EN 62368 durchführen, oder kann ein Hersteller eine Konformitätserklärung ausstellen (vielleicht mit einigen zusätzlichen Prüfungen, die spezifisch für EN 62368 sind), da die Anforderungen (Grenzwerte) für beide Normen sehr ähnlich sind?

Wir empfehlen eine vollständige neue Prüfung. Die Normen unterscheiden sich sehr in Aufbau und Vorgehensweise.

Gibt es in anderen Ländern weltweit Pendants zur EN 62368-1, die erfüllt werden müssen?

Es sind keine Pendants zur EN 62368-1 bekannt. Es gibt aber andere Sicherheitsstandards, die Industrien fordern können, die aber aus Zulassungssicht nicht verpflichtend sind (CB-Scheme oder NRTL-Scheme).

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, empfehlen wir unser Webinar zu den Grundlagen der elektrischen Sicherheit. Eine Übersicht der wichtigsten, allgemeinen Informationen zum Thema haben wir außerdem auf der Seite elektrische Sicherheit in unserem Produktprüfungsbereich für Sie zusammengestellt.

Für zusätzliche Details zögern Sie auch nicht uns direkt zu kontaktieren: contact@cetecom.com / +49 2054 9519 0.

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Der CETECOM™ Newsletter wird ca. 1x monatlich versendet. Keine ständigen Follow-up Mails. Nur ausgewählte Inhalte von unseren Experten.