Regulatorische Anforderungen an Wireless Charging Produkte

Eine Qi-Zertifizierung entbindet nicht vor der Verantwortung der regulatorischen Zulassung.

Im Rahmen von Zertifizierungsprojekten von Produkten mit der Funktion des drahtlosen Ladens für den europäischen Markt wird die Frage nach der Notwendigkeit nach einer regulatorischen Zulassung häufig gestellt:

  • Ist ein Qi-zertifiziertes Produkt ein Gerät mit Funktechnologie und ersetzt die Qi-Zertfizierung gemäß den Vorgaben des Wireless Power Consortiums die regulatorische Zulassung für den europäischen Markt?

Ein Blick in die Vorgaben der Funkanlagenrichtlinie (Radio Equipment Directive – RED) beantwortet diese Frage eindeutig: Transmitter und Receiver mit der Funktion des drahtlosen Ladens fallen sehr wohl und trotz einer Qi-Zertifizierung unter die RED und müssen demnach auch gemäß den dortigen Vorgaben getestet und zugelassen werden.

 

In der Funkanlagenrichtlinie werden Produkte mit der Funktion des drahtlosen Ladens als Funkprodukte definiert und für die regulatorische Zulassung sind dahingehend auch klare Standards definiert:

EN 303 417 (Funk)

Dieser Standard, in seiner aktuellen Version, bietet eine sehr detaillierte Beschreibung der Tests für WPT-Geräte in Bezug auf die effektive Nutzung des Spektrums. Welche Tests durchgeführt werden müssen, hängt vom Gerätetyp (Sender oder Empfänger) ab:

Sender (Ladegerät)

  • Zulässiger Bereich der Betriebsfrequenzen
  • Betriebsfrequenzbereich
  • H-Feld Anforderungen
  • Vom WPT System unerwünschte Emissionen (abgestrahlt/geleitet)

Empfänger

  • Strahlungsemissionen
  • Blocking

EN 301 489-1 & -3 (EMV)

Diese Normen decken Anforderungen ab, um sicherzustellen, dass EMV-Phänomene entsprechend berücksichtigt werden. Der Testumfang kann grob in zwei Teile unterteilt werden:

  • Störaussendung – Welche Störungen kommen vom Gerät und wie können sie andere Geräte beeinflussen?
  • Störfestigkeit – Wie immun ist das Gerät gegen Störungen, die von anderen Geräten ausgehen?

 

Darüber hinaus sind für eine regulatorische Zulassung noch die Einhaltung der Vorgaben zur elektrischen Sicherheit auf Basis der Standards EN 62311, EN 60950-1 bzw. EN 62368, erforderlich. Ebenso sind -abhängig von der technischen Ausstattung des eigentlichen Geräts mit Bezug auf die verwendeten Technologien (Bluetooth, WLAN, USB, NFC oder Mobilfunk)- noch zusätzliche regulatorische Testvorgaben zu berücksichtigen.

 

Wir als CETECOM bieten ein umfangreiches Portfolio an Test- und Zertifizierungsdienstleistungen und sind für Sie der ideale Partner für eine Zulassung von Geräten mit Funktechnologien und können Ihnen mit unserem Serviceportfolio die Marktzulassung von Geräten mit und ohne drahtloses Laden ermöglichen.

Detaillierte Informationen zu unseren Services rund um das Thema „Drahtloses Laden“ und die Qi-Zertifizierung finden Sie hier.

Bei Rückfragen zögern Sie bitte nicht, uns direkt zu kontaktieren:
+49 2054 9519 0 /
contact@cetecom.com