GCF und PTCRB Zertifizierungen bei der CETECOM

Die Zertifizierungssysteme tragen zu einer Funktionalität der Geräte bei.

Seit rund 20 Jahren spielen GCF und PTCRB eine Schlüsselrolle bei der Einführung, dem Vertrieb und der Nutzung mobiler Endgeräte und vertreten Interessen von Netzbetreibern, Herstellern und Endverbrauchern gleichermaßen. Während sich die GCF als Organisation für die Regulierung von Produkten im europäischen Mobilfunknetz etabliert hat, fokussiert sich PTCRB auf den nordamerikanischen Markt und die Nutzung des dortigen Mobilfunknetzes.

Zertifizierungssysteme wie GCF oder PTCRB sowie die zugehörigen Standardisierungsorganisationen und Regierungsbehörden tragen grundsätzlich zu einer ordnungsgemäßen und sicheren Funktionalität mobiler Geräte im weltweit operierenden Mobilfunknetz bei:

  • Sie stellen sicher, dass ein mobiles Gerät den globalen mobilen Standards entspricht.
  • Sie konzentrieren sich neben anderen Normungsorganisationen und Verbänden wie z. B. ETSI, NFC Forum, OMA, GSMA und CTIA hauptsächlich auf die 3GPP Normenfamilie.
  • Sie geben den Netzbetreibern und Roaming-Partnern das Vertrauen, dass die Endgeräte ihren Netzwerken keinen Schaden zufügen.

Um einen GCF- und/oder PTCRB-Zertifizierungsprozess erfolgreich durchführen zu können, muss der Hersteller ein akkreditiertes GCF- und/oder PTCRB-Labor beauftragen.

Die CETECOM Labore bieten mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Durchführung von PTCRB- und GCF-Zulassungen. Wir begleiten Sie durch die mehrstufigen Zertifizierungsprozesse der GCF und des PTCRB und ermöglichen Ihnen so einen effizienten Zugang zu den Mobilfunknetzen in Europa und Nordamerika.

Wenn Sie weitere Informationen zu den jeweiligen Zulassungsprozessen benötigen, empfehlen wir Ihnen einen Blick in die Aufzeichnung unseres Webinars „Grundlagen zur Netzbetreiber-Zertifizierung über PTCRB und GCF“.

Bei Rückfragen, zögern Sie bitte nicht, uns direkt zu kontaktieren: +49 2054 9519 0 / contact@cetecom.com.