FCC ändert Regeln für RF-Exposition für die Marktzulassung in den USA

Die Änderungen werden am 1. April 2022 in Kraft treten.
FCC Logo

Um eine Marktzulassung für ein Gerät mit Funktechnologien in den USA zu erhalten, muss jeder Hersteller eine FCC-Zertifizierung für das jeweilige Gerät erhalten. Die Zertifizierung nach den Anforderungen der Federal Communications Commission (FCC) bedeutet in erster Linie die Zulassung von Geräten mit Funktechnologien in den USA.

Nun wurde bekannt, dass die FCC neue Regeln für die HF-Belastung aufstellen wird. Alle Geräte müssen in den USA einer Bewertung der HF-Belastung unterzogen werden, auch unbeabsichtigte Strahler (unintentional radiators).

Eine Bewertung ist obligatorisch, und dies unterscheidet sich von den alten Vorschriften, in denen nur bestimmte Teile der Vorschriften – die meisten Geräte nach Teil 15 und Teil 18 waren vom Anwendungsbereich ausgenommen – einer Routinebewertung unterzogen wurden.

Die in § 1.1307(b)(3)(i)(A) definierte wesentliche Ausnahme gilt für Geräte mit einzelnen HF-Quellen (jede einzelne ortsfeste HF-Quelle, jedes mobile oder tragbare Gerät) mit einer maximalen zeitlich gemittelten Leistung von nicht mehr als 1 mW, unabhängig vom Trennungsabstand.

Die SAR-basierte Ausnahme, die einen variablen Leistungsschwellenwert berücksichtigt, der sowohl vom Abstand als auch von der Leistung abhängt, ist in § 1.1307(b)(3)(i)(B) enthalten. Diese Ausnahmeregelung gilt für den Frequenzbereich zwischen 300 MHz und 6 GHz, mit Testabständen zwischen 0,5 cm und 40 cm und für alle HF-Quellen unter den Expositionsbedingungen für ortsfeste, mobile und tragbare Geräte.

Eine Alternative zur SAR-basierten Ausnahmeregelung ist in § 1.1307(b)(3)(i)(C) für einen viel breiteren Frequenzbereich von 300 kHz bis 100 GHz vorgesehen, der für Abstände größer oder gleich λ/2π gilt, wobei λ die Betriebswellenlänge im freien Raum in Metern ist.

Die neuen Anforderungen sind in der KDB 447498 dargelegt. Die neuen Anforderungen treten im April 2022 in Kraft treten. Die FCC hat jedoch eine Übergangsfrist von drei Monaten ab dem 1. April 2022 festgelegt, in der sowohl die alten Anforderungen in KDB 447498 D01 v06 als auch die neuen Anforderungen in KDB 447498 D01 v07 angewendet werden können. Nach der Übergangszeit müssen die Anträge nach den neuen Verfahren in der veröffentlichten KDB 447498 D01 v07 gestellt werden.

Weitere allgemeine Informationen zu den Anforderungen für eine FCC-Zertifizierung finden Sie hier. Wir haben auch zwei Artikel in unserem Knowledge Center über die FCC-Zertifizierung:

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Der CETECOM™ Newsletter wird ca. 1x monatlich versendet. Keine ständigen Follow-up Mails. Nur ausgewählte Inhalte von unseren Experten.