CETECOM Whitepaper: Der aktuelle Stand zur Funkanlagenrichtlinie (RED)

Das neue CETECOM Whitepaper beleuchtet die Veränderungen der RED in den vergangenen Monaten und was auf die Hersteller bei der Produktzertifizierung zukommt.

RE Directive

Die aktuell gültige Funkanlagenrichtlinie (2014/53/EU) – besser bekannt als Radio Equipment Directive (RED) – ersetzt seit dem 13. Juni 2016 die vorher gültige R&TTE Richtlinie 1999/5/EG. Mit dem Ablauf der Übergangsfrist am 12. Juni 2017 ist nun die RED die alleingültige Richtlinie und alle Produkte, die in den Anwendungsbereich der RED fallen, müssen den vorgegebenen Anforderungen genügen.

 

Die Einführung der RED war für die Hersteller von Produkten mit Funktechnologien mit Herausforderungen verbunden. Viele Standards waren zum Ende der Übergangsfrist noch in finale Vorgaben überführt, so dass sich immense Unsicherheit für alle Marktteilnehmer ergeben hat.

 

Nun greift die RED seit einigen Monaten als alleingültige Funkanlagenrichtlinie. In diesem Zeitraum hat sich allerdings auch einiges geändert, insbesondere auch bei der Überführung der Standards einiger Kerntechnologien wie bspw. Bluetooth, WLAN 2.4 GHz und GSM/UMTS/LTE. Das neue CETECOM Whitepaper „Radio Equipment Directive – Die neue Funkanlagenrichtlinie im Detail“ beleuchtet die Veränderungen der RED in den vergangenen Monaten, listet auf, welche Standards noch nicht überführt wurden und beschreibt noch einmal die Themen, die auf Hersteller bei der Produktzertifizierung zukommen.

Laden Sie sich das kostenlose Whitepaper hier herunter und zögern Sie nicht, uns bei aufkommenden Fragen direkt zu kontaktieren: +49 2054 9519 0 / contact@cetecom.com