CETECOM offiziell als technischer Dienst für eCall benannt

Nach einem umfassenden Audit durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ist die CETECOM nun offiziell als Technischer Dienst für eCall ernannt worden Wir bieten somit unseren Kunden eine vollständige eCall Zertifizierung gemäß der europäischen Vorgaben an.

Bei eCall handelt es sich um ein von der Europäischen Union gefordertes automatisches Notrufsystem für Kraftfahrzeuge. Im Fahrzeug verbaute Geräte sollen einen Verkehrsunfall automatisch an die einheitliche europäische Notrufnummer 112 melden und durch die rascher initiierten Rettungsmaßnahmen helfen, die Zahl der Verkehrstoten zu senken und die Schwere von Verletzungen im Straßenverkehr zu reduzieren.

eCall wird ab April 2018 für alle neuen Modelle von Personenkraftwagen (M1) und leichten Nutzfahrzeugen (N1) verpflichtend. Die CETECOM wurde nun nach einem Audit des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) offiziell zum Technischen Dienst für eCall benannt.

Die Anerkennung als technischer Dienst für eCall – gemäß dem in der Verordnung (EU) 2017/79 definierten Geltungsbereich – deckt den vollständigen Dienstleistungsumfang für eine eCall Typengenehmigung für Kraftfahrzeuge, selbstständige technische eCall-Einheiten und Bauteile ab:

  • Anhang I – Prüfung der gravierenden Verzögerung
  • Anhang II – Bewertungen der vollständigen Aufprallprüfung
  • Anhang III – Aufprallfestigkeit von Audioausrüstungen
  • Anhang IV – Koexistenz von TPS und eCall
  • Anhang V – Automatischer Auslösemechanismus (Dokumentenprüfung)
  • Anhang VI – Ortungsdienste (GNSS)
  • Anhang VII – Selbsttest des bordeigenen Systems
  • Anhang VIII – Schutz der Privatsphäre und dem Datenschutz

 

Somit bieten wir unseren Kunden eine vollständige eCall Zertifizierung aus einer Hand an.

Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen rund um das Thema eCall Zertifizierung finden Sie hier.