CETECOM nun auch technischer Dienst für EMV

Das Kraftfahrt-Bundesamt benennt die CETECOM nun auch zum technischen Dienst für EMV.

audi in test chamber

Kurz nach der Benennung zum technischen Dienst für eCall hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die CETECOM auch als technischer Dienst für EMV benannt und ist somit für die Kategorien A und B anerkannt.

Als technischer Dienst für eCall bietet die CETECOM Zulassungstest für automatische Kommunikationssysteme gemäß VO (EU) 2017/79 an. Mit dieser Benennung zum technischen Dienst für EMV erweitert die CETECOM nun Ihr Dienstleistungsportfolio für die Automobilbranche um Zulassungstest für die Elektromagnetische Verträglichkeit gemäß UN-R 10 Änderungsserie 05 (Anhänge 4-6 und 11-16).

 „Mit dieser Erweiterung unserer Benennung als technischer Dienst beim Kraftfahrt-Bundesamt schärfen wir unser Angebot für den Bereich Automotive entscheidend“, erklärt CETECOM CEO Wilfried Klassmann. „Mit einem so diversifizierten Dienstleistungsportfolio sind wir der ideale Zulassungspartner für die Automobilindustrie, wenn es um drahtlose Kommunikation geht.“

Neben der Benennung zum technischen Dienst für eCall und EMV und den zugehörigen Dienstleistungen umfasst das Portfolio der CETECOM unter anderem regulatorische Zulassungstest für die Bereiche EMV, Funk, elektrische Sicherheit, SAR/MPE und drahtloses Laden (Qi). Darüber hinaus bietet die CETECOM Zulassungen nach Automobilhersteller-Vorgaben, eCall und ERA-GLONASS Zulassungen sowie V2X Tests an.

Für mehr Details und Rückfragen, zögern Sie bitte nicht, uns direkt zu kontaktieren:

+49 2054 9519 0 / contact@cetecom.com