CCC gewährt Ausnahmeregelungen für verschiedene Produktkategorien

Mit einer Ausnahmeregelung können Hersteller den vollen Prozess der CCC-Zertifizierung vermeiden.

Die CCC-Zertifizierung auf Basis des China Compulsory Certificate wird von der zuständigen Regierungsbehörde in China ausgestellt und ist grundsätzlich mit einer CE-Kennzeichnung für den europäischen Raum vergleichbar.

Zertifizierte Produkte, wie z. B. IT-Geräte, Telekommunikationsgeräte oder Medizinprodukte, dürfen erst nach Erhalt einer CCC Zertifizierung auf dem chinesischen Markt verkauft und verwendet werden.

Im vergangenen Monat veröffentlichte der CCC in der Bekanntmachung № 153 eine Liste von Produktkategorien, die für eine so genannte CCC-Ausnahmeregelung infrage kommen:

  • Produkte, die für die wissenschaftliche Forschung, Prüfung und Zertifizierungsprüfung benötigt werden.
  • Komponenten, die direkt für die Wartung beim Endbenutzer benötigt werden.
  • Komponenten, die für die gesamte Produktionslinie benötigt werden (ohne Bürobedarf).
  • Produkte, die für kommerzielle Zwecke verwendet werden, aber nicht zum Verkauf angeboten werden.
  • Teile, die zum Zwecke des Exports des gesamten Gerätes importiert wurden.

Für weitere Informationen zu diesem Thema und die Voraussetzungen für die Beantragung der CCC-Ausnahmeregelung wenden Sie sich bitte direkt an uns: +49 2054 9519 0 / contact@cetecom.com.

Zusätzliche Informationen zum Thema Marktzulassung in China finden Sie hier.