3D Messungen von Radarstrahlformen bei der CETECOM

Insbesondere für den Frequenzbereich von 79 GHz hilft unser Messerverfahren zur Verbesserung der Performance.
3D Radarstrahl-Messergebnis

Die Verwendung von Radartechnologie ist in vielen Bereichen und Branchen verbreitet. Dies gilt neben der Automobilindustrie auch für den Maschinenbau oder andere Branchen, in denen große Fertigungs- oder Logistikareale zum Einsatz kommen oder Materialien vermessen werden sollen.

Eingesetzt wird die Radar-Technologie u.a. für alle Arten von Abstandsmessungen oder die Überwachung von größeren oder ausgesuchten Örtlichkeiten um Zusammenstöße zu vermeiden

Abstandssensoren

  • Kollisionskontrolle und Abstandsüberwachung
  • Objekterkennung oder auch -vermessung
  • Höhenführung und Bodenabstandsmessung

Flächen- und Bereichs-Überwachung

  • Unterlaufschutz
  • Zugangskontrolle
  • Überwachung von Fahrwegen und Kreuzungen

Im Rahmen dieser Anwendung ist insbesondere der 79 GHz Frequenzbereich von großer Bedeutung, der u.a. in Autos bzw. allen möglichen Arten von Fahrzeugen zur Kollisionsvermeidung verwendet wird. Es sind dabei verschieden Frequenzbereich von 57-64 GHz (z.B. 71 GHz) und im Bereich 76-81 GHz für jeweils verschiedenen Anwendungen erlaubt. Wir haben als CETECOM bereits einige Erfahrungen mit sehr verschiedenen Radarfrequenzen und Anwendungen machen können.

Eine Herausforderung beim Einsatz besteht darin, die Form und Aufweitung des Radar-Strahls in horizontaler und vertikaler Richtung zu kennen bzw. zu überprüfen, ob er den Designvorgaben und den Anwendungsfall entspricht. Der Radarstrahl soll beim Auto beispielsweise nur das in meiner Spur vorausfahrende Auto erfassen – und nicht den Baum am Straßenrand. Daher ist für Entwicklungszwecke die Vermessung der Radarstrahlform wichtig.

3D Radar-Modell Visualisierung

Die von uns entwickelte Messtechnik von 3D Radarstrahlformen ist ein spezielles zweistufiges Verfahren, welches so nicht in den Standards beschrieben ist. Dabei wird zusätzlich zu einer volle 3D Messung eine zweite, zusätzliche Messung durchgeführt, um bei sehr guter Winkelauflösung die Form des Strahls/Beams genau vermessen zu können. Dadurch können wir nicht nur die Strahlparameter (Strahlöffnung), sondern auch die insgesamt abgestrahlte Leistung ermitteln und damit auch den Wirkungsgrad und Gewinn der Antennen bestimmen.

Mit dieser entwicklungsbegleitende Prüfdienstleistung können wir frühzeitig im Entwicklungszeitraum Hersteller von Produkten unterstützen und unseren Teil zu einem ideal funktionierendem und Produkt mit Radar-Technologie beitragen.

Sollten Sie noch weitere Rückfragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: +49 2054 9519 0 / contact@cetecom.com
Zusätzliche Details zum Thema finden Sie auch auf unserer Seite über Radar Prüfungen und automotive Radar.

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Der CETECOM™ Newsletter wird ca. 1x monatlich versendet. Keine ständigen Follow-up Mails. Nur ausgewählte Inhalte von unseren Experten.