Schwarzer Kombi steht in einer Messhalle

Automotive Zertifizierung & Testing

Umfassende Branchenkompetenz von CETECOM

Die Zahl elektronischer Systeme und Drahtlostechnologien in Fahrzeugen steigt. Eine Marktzulassung zu erhalten, wird für Hersteller immer herausfordernder. CETECOM hilft – mit einer Bandbreite an zuverlässigen Prüfverfahren.

DAkkS - Deutsche Akkreditierungsstelle
DAkkS
KBA - Benannter Technischer Dienst
KBA
SNCH
SNCH
Alle Akkreditierungen
Alle Akkreditierungen

Höchste Ansprüche für maximale Sicherheit

Autoradio

In der Automobilindustrie sind die Haftungsrisiken besonders hoch. So müssen alle Komponenten und Systeme, die in Fahrzeugen eingebaut sind, den gesetzlichen Vorgaben der Behörden der verschiedenen Länder und Regionen entsprechen. Hinzu kommen maßgeschneiderte Anforderungen der Automobilhersteller. Diese sollen die Kompatibilität mit integrierten Systemen anderer Fahrzeuge oder eine störungsfreie Kommunikation über integrierte Bussysteme gewährleisten.

Vielfältiger Prüfungskatalog für automotive Prüfungen

Zusammen ergeben die regions- und herstellerbezogenen Vorgaben eine breite Anforderungsvielfalt, der wir mit einem ebenso großen Angebot an professionellen Prüfleistungen begegnen. Damit decken wir das Automotive Testing für jede Drahtlostechnologie im Fahrzeug ab.

EMV

  • Technischer Dienst für EMV UN-R 10 Änderungsserie 05 (Anhänge 7-10 und 17-22)
  • EN 301 489-1
  • EN 301 489-3
  • EN 301 489-7
  • EN 301 489-17
  • EN 301 489-19
  • EN 301 489-24
  • EN 301 489-50
  • EN 301 489-51
  • EN 301 489-52

Funk

  • EN 301 511 / 301 908-1 (Cellular)
  • EN 303 413 (GPS)
  • EN 300 328 / EN 301 893 (Bluetooth/WLAN)
  • EN 303 340 / 303 345 (Broadcast Receivers)
  • EN 302 858 (24 GHz Radar)
  • EN 301 091-1 (76 GHz Radar)
  • EN 302 264 (77-81 GHz Radar)

Elektrische Sicherheit

  • EN 60950-1
  • EN 62368-1

SAR/MPE

  • EN 62209
  • EN 62311
  • IEEE 1528

Drahtloses Laden

  • EN 303 417 (regulatorische Funkprüfungen)
  • WPC Qi v1.2

Automotive Zertifizierung: regionale und herstellerspezifische Vorgaben erfüllen

Nach dem erfolgreichen Abschluss der regulatorischen Prüfungen steht der Prozess der Marktzulassung an. Auf der Basis von vielen Jahren erfolgreicher Genehmigungsabwicklung und langjähriger Kontakte mit offiziellen Zulassungsstellen weltweit können wir für nahezu jeden Ihrer Zielmärkte die Zulassung begleiten – effizient und kostengünstig.

Mit eigenen Zulassungsstellen (Notified Bodies, Technical Certification Bodies, Foreign Certification Bodies und Registered Certification Bodies) gewährleistet CETECOM einen effizienten Zulassungsprozess aus einer Hand.

CE-Kennzeichnung (EU)

FCC Zertifizierung (USA)

ISED Zertifizierung (Kanada)

MIC Zertifizierung (Japan)

Wenn Ihr Zielmarkt nicht durch gegenseitig anerkannte Standards oder Vereinbarungen abgedeckt ist, steuert unser Zertifizierungsteam den Prozess mit den zuständigen Behörden vor Ort.

Zulassung von Notrufsystemen: eCall und ERA-GLONASS

eCall Zertifizierung

ERA-GLONASS Zertifizierung

CETECOM wurde nach einem Audit des Kraftfahrt Bundesamtes (KBA) offiziell zum Technischen Dienst für eCall benannt und deckt – gemäß dem in der Verordnung (EU) 2017/79 definierten Geltungsbereich – den vollständigen Dienstleistungsumfang (Anhang I bis VIII) für eine eCall Typengenehmigung für Kraftfahrzeuge, selbstständige technische eCall-Einheiten und Bauteile ab.

Zudem bieten wir mit bereits etablierten Beziehungen zu unseren Partnern in Russland effiziente ERA-GLONASS Zertifizierung an. Wir kümmern uns um das Pre-Testing (für GOST-Standard 33468 – Audio Qualität) und das Management des offiziellen Zertifizierungsprozesses in Russland, um die Dauer bis zur Zulassung zu reduzieren.

Akkreditierungen im Detail

DAkkS - Deutsche Akkreditierungsstelle

Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)

Unsere Labore in Düsseldorf und Essen sind von der DAkkS gemäß DIN ISO 17025 akkreditiert, verschiedenste Funkprüfungen durchzuführen.

Detaillierte Informationen zu unserem Akkreditierungs-Umfang für unsere Labore in Deutschland finden Sie auf unserer Akkreditierungsübersicht.

KBA - Benannter Technischer Dienst

Kraftfahrt-Bundesamt (KBA)

Unser Know-How und unsere Kompetenz im Bereich Automotive EMV spiegelt sich in der Benennung der CETECOM zum technischen Dienst (E1), u. a. für den Bereich EMV wieder. Wir führen in unseren Laboren in Essen und Düsseldorf Prüfdienstleistungen für die elektromagnetische Verträglichkeit gemäß UN-R 10 Änderungsserie 06 (Anhänge 4-6 und 11-16) durch.

SNCH

SNCH

Mithilfe der E13 Anerkennung durch die luxemburgische Behörde SNCH ist es uns ebenfalls möglich, EMV Prüfungen im automotiven Bereich gemäß den Vorgaben der Regulierung UN ECE-Regelung R10, Änderungsserie 05 durchzuführen.

Fachwissen Automotive Zertifizierung / Automotive Testing

Über welche elektronischen Komponenten und Systeme verfügt ein modernes Fahrzeug?

Motorelektronik

In einem modernen Auto befinden sich bis zu 100 Motorsteuergeräte (Engine Control Units, ECUs), Nutzfahrzeuge verfügen über etwa 40. Hinzu kommen rund 20 bis 30 Aktuatoren, welche die elektrischen Signale der ECUs aufnehmen und mechanische oder physikalische Prozesse in Gang setzen.

 

Übertragungselektronik

 

Fahrwerkselektronik

  • Antiblockiersystem (ABS)
  • Antriebsschlupfregelung/Traktionskontrolle (Anti Slip Regulation, ASR / Traction Control System, TCS)
  • Bremsassistent (Brake Assist, BAS)
  • Elektronische Bremskraftverteilung (Electronic Brakeforce Distribution, EBD)
  • Elektronische Dämpfersteuerung (Electronic Damper Control, EDC)
  • Elektronisches Stabilitätsprogramm (Electronic Stability Program, ESP)
  • Erweitertes Traktionssystem (Enhanced Traction System, ETS)
  • Einparkhilfe (Parking Assistance, PA)

 

Fahrerassistenzsysteme

  • Spurhalteassistent (Lane Keeping Assist Systems, LKAS / Lane Departure Warning System, LDWS)
  • Geschwindigkeitsassistent (Intelligent Speed Adaption, ISA)
  • Spurwechselassistent (Blind Spot Monitor, BSM)
  • Einparkhilfe (Intelligent Parking Assist System, IPAS)
  • Adaptive Geschwindigkeitsregelung (Adaptive Cruise Control, ACC)
  • Pre-Collision-Assist

 

Fahrgastkomfort

  • Automatische Klimaregelung (Automatic Climate Control, Automatic A/C)
  • Elektronische Sitzverstellung mit Erinnerungsfunktion
  • Automatische Scheibenwischer
  • Automatische Scheinwerfer
  • Automatische Temperierung

 

Info-/Unterhaltungssysteme

  • Navigationssystem
  • Car-HiFi
  • Informationszugang

 

Elektronisch integrierte Cockpitsysteme

Was sind EMV-Prüfungen und warum sind sie für die Marktzulassung von Fahrzeugen wichtig?

Alle elektronischen Fahrzeugkomponenten müssen Spezifikationen im Hinblick auf Störausstrahlung (electromagnetic interference, EMI) und Störfestigkeit (electromagnetic susceptibility, EMS) erfüllen. So gewährleisten die Hersteller, dass unerwünschte elektronische Aussendungen innerhalb verträglicher Grenzen bleiben und die Fahrzeuge unempfindlich gegen externe Störquellen sind – andere elektronische Fahrzeugkomponenten, aber auch beispielsweise TV-Sender und Mobilfunk-Basisstationen. Das wird in Prüfungen auf elektromagnetische Unverträglichkeit (EMV) ermittelt.

Was leisten Notrufsysteme für Fahrzeuge wie zum Beispiel eCall?

Fahrzeug-Notrufsysteme setzen bei einem Unfall einen Notruf ab – entweder automatisch oder per Knopfdruck. eCall beispielsweise löst einen Anruf zur einheitlichen europäischen Notrufnummer 112 aus. Dabei sendet das System einen Datensatz an eine Notrufzentrale, welcher Aufschluss über die Unfallsituation gibt. Der Minimaldatensatz enthält:

  • Unfallzeitpunkt
  • Unfallort (Koordinaten)
  • Fahrtrichtung (relevant bei Autobahnen und Tunneln)
  • Fahrzeug-ID
  • Service Provider-ID
  • eCall-Qualifier (Information, ob eCall automatisch oder manuell ausgelöst wurde)

Darüber hinaus können Bord-Sicherheitssysteme noch weitere Daten übermitteln, zum Beispiel:

  • Zahl der Insassen
  • Schwere des Unfalls
  • Zustand der Sicherheitsgurte: angelegt oder nicht angelegt
  • Möglicher Überschlag des Fahrzeugs

Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema oder suchen nach Antworten auf dringende Fragen? Schreiben Sie uns gerne an. Unsere Experten unterstützen Sie bei allen Herausforderungen rund um die Marktzulassung Ihrer Produkte.

Weitere Themen

Aktuelle News zum Thema automotive

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Der CETECOM™ Newsletter wird ca. 1x monatlich versendet. Keine ständigen Follow-up Mails. Nur ausgewählte Inhalte von unseren Experten.